Ausstellung Galerie "Weißer Elefant"



„Die Linie ahmt das Sichtbare nicht nach, sondern macht sichtbar.“ (Paul Klee)
 
Konzentration auf die reine Form ist immer auch ein Ordnen von Gedanken, besser noch: Begrenzen, Verdichten des Diffusen, Herumtreibenden, Unsortierten. Die Kunst des einfach Konkreten ist daher weniger Schaffen von Ordnung als ein Ausschließen von Störung, keine Weltflucht, sondern Entwurf einer gestalteten, schöpferischen Welt – und sei es im Kleinsten.
Alles Konkrete kann als Seismograph gelesen werden, die Akzeptanz reduzierter, auf Form und Funktion der Vernunft geeichter Einstellungen zu prüfen oder in ihrem Wert für eine zweckmäßig gestaltete Welt zu erkennen. Vielleicht ist unsere Bereitschaft, das Nicht-Erzählerische als Maßstab und Appell zur Selbstprüfung zu begreifen, überhaupt ein viel wichtigeres Thema als alle sonst den Alltag bestimmenden Urteile und widerstreitenden Meinungen.

Eröffnung: Samstag, 8.1.2022, 13 - 19 Uhr
_
Die Ausstellungen können nur gemäß den Regeln des Infektionsschutzgesetzes und den Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie öffnen. Bitte informieren Sie sich auf unserer Homepage sowie auf Social Media zu den aktuellen Bestimmungen.

Die Galerie ist nicht barrierefrei zugänglich. Gäste mit Kommunikations- bzw. Assistenzhilfebedarf melden diesen bitte unter (030) 28884455 oder per E-Mail an unter mail@galerieweisserelefant.de.
galerie weisser elefant
Bezirksamt Mitte von Berlin
Fachbereich Kunst & Kultur & Geschichte
Auguststraße 21, 10117 Berlin

Tel. (
030) 288 844 54
mail@galerieweisserelefant.de
www.galerieweisserelefant.de

Öffnungszeiten
Dienstag - Freitag 11 - 19 Uhr
Samstag 13 - 19 Uhr
Der Eintritt ist frei.


Mit Unterstützung durch Ausstellungsfonds für kommunale Galerien
der Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

Die Galerie ist leider nicht barrierefrei. Gäste mit Kommunikations- bzw. Assistenzhilfebedarf melden diesen bitte unter der Rufnummer (030) 288 844 54 oder per Mail an mail@galerieweisserelefant an.

Copyright © 2021 galerie weisser elefant, All rights reserved.
update your preferences or unsubscribe from this list

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Brise" 95x75x80cm, Edelstahl, Spinnakersegelstoff

Atelieransicht

 

Eine neue Acrylglas-Metall-Skulptur, das Acrylglas ist auf den Metallrahmen geschraubt.

Improvisation zweier Tänzer und Musiker zur "Coronaspirale", Volkspark Rehberge, Juli 2021

Tänzer: Anna Melnikova, IngoReulecke                                                                                           Musiker: Christin Dross (Violine), Holger Bey (E-Gitarre)